8. Herbstempfang der Bürgerstiftung Freising

easy sign up free dating sites Werbung für Mut und Zivilcourage

Begeistert von der Ansprache der Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler (3. v.l. ): Florian Herrmann (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung), Pfarrerin Dorothee Löser, OB Tobias Eschenbacher, Peter Reisch und Karl-Heinz Wimmer (beide Bürgerstiftun
Begeistert von der Ansprache der Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler (3. v.l. ): Florian Herrmann (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung), Pfarrerin Dorothee Löser, OB Tobias Eschenbacher, Peter Reisch und Karl-Heinz Wimmer (beide Bürgerstiftung, v.l.). alle Fotos: Stadt Freising

wordpress single page free template Lang anhaltender, begeisterter Applaus im Großen Rathaussaal: Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler hat beim achten Herbstempfang der Bürgerstiftung Freising mit einer – wie Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher sagte – „enthusiastischen und engagierten Rede“ zum Thema Mut und Zivilcourage aufgerüttelt und dazu motiviert, Courage zu zeigen und sich einzumischen. Auch die Bürgerstiftung Freising ist ein Mutmacher: Ihr Engagement stifte Lebensqualität und ist „eine Investition für ein gesellschaftliches Miteinander“, unterstrich Vorstandsvorsitzender Florian Herrmann.

Großes Interesse am Herbstempfang der Bürgerstiftung - und am Vortrag der Referentin.
Großes Interesse am Herbstempfang der Bürgerstiftung - und am Vortrag der Referentin.

volksstimme haldensleben er sucht sie Traditionell nutzt die Bürgerstiftung Freising ihren alljährlichen Empfang dazu, Rechenschaft abzulegen über die Tätigkeit der Stiftung, die „eigentlich nur gute Dinge in und für Freising tut“, so Florian Herrmann. Ziel ist die Förderung der nachhaltigen Entwicklung Freisings, insbesondere von Projekten für Kinder, Jugendliche, Senior*innen, sozial Benachteiligte, für die Integration, Kulturarbeit, Ökologie und den Klimaschutz. Mehr als 200 Stiftungen existierten bereits in Deutschland, berichtete Florian Herrmann. Darin spiegle sich das Bedürfnis der Menschen wider, ihre unmittelbare Lebenswelt selbst zu gestalten, ganz nach dem Motto „Think global, act local“.

Stiftungsvermögen fast vervierfacht

Schecküberreichung (v.l.) Henriette Rademacher (Hilfe von Mensch zu Mensch), Veronika Unterreithmeier (Zentrum der Familie) und Florian Herrmann (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung).
Schecküberreichung (v.l.) Henriette Rademacher (Hilfe von Mensch zu Mensch), Veronika Unterreithmeier (Zentrum der Familie) und Florian Herrmann (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung).

singletanz werdau Auch die Bürgerstiftung Freising habe sich äußerst positiv entwickelt, bilanzierte er. Im Dezember 2009 gegründet mit einem Startkapital von rund 59.000 Euro, hat sich das Vermögen mittlerweile fast vervierfacht auf knapp 250.000 Euro. Besonders hilfreich seien Spenden, weil angesichts der niedrigen Zinsen keine Erträge zu erzielen seien. Eine Vielzahl von Projekten hat die Stiftung unterstützt – bei der Veranstaltung überreichte Herrmann einen Scheck in Höhe von 1500 Euro an das Zentrum der Familie, das in Kooperation mit dem Verein Hilfe von Mensch zu Mensch Sprachkurse für anerkannte Flüchtlinge inklusive Kinderbetreuung anbietet. Herzlich bedankte sich Herrmann: für die Spenden und Zustiftungen und ebenso für die aktive Mitarbeit und Ideen. Von diesem Abend, so Herrmanns Hoffnung und Aufruf, solle „ein wichtiger Impuls“ ausgehen für ein Engagement für die Bürgerstiftung – finanziell, als Zeit- oder Ideengeber.

Es kostet etwas, Mut zu haben

Mitreißende Rede: Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler.
Mitreißende Rede: Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler.

sms kennenlernen Ein Impuls, sich einzumischen und für seine Mitmenschen einzustehen, ging von der mitreißenden Rede von Susanne Breit-Keßler aus: „Wie viel Mut brachen wir – Zivilcourage heute“ war die Ansprache der Regionalbischöfin überschrieben, in der sie gleich zu Beginn klarmachte: „Mut ist nicht umsonst zu haben, man muss bereit sein, etwas herzugeben, etwas zu opfern“ oder auch „Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen“. Viele seien heute ängstlich, manche zu träge und zu gleichgültig, analysierte sie. Was aber geschehe, wenn man wegschaue und nicht mutig sei? Opfer würden das Vertrauen verlieren – und auch bei jenen, die keine Zivilcourage aufgebracht hätten, „bohrt es sich ins Bewusstsein“.

Kritik am Konformität, Leistungskalkül und Gewaltkonsum

Lang anhaltenden Applaus spendeten die Gäste im voll besetzten Sitzungssaal der Referentin.
Lang anhaltenden Applaus spendeten die Gäste im voll besetzten Sitzungssaal der Referentin.

wechat windows phone 8.1 Breit-Keßler warnte allerdings von einem blinden Mut: „Einfach drauf loszuschlagen, das ist dumm.“ Angst und Vorsicht seien wichtige Ratgeber, um einen „intelligenten Mut“ aufzubringen. Auch benötige man für ein vernünftiges Eingreifen „ein Ziel, ein Wertesystem“, ein „liebe Deinen nächsten wie Dich selbst“, das ein Gebot zur Einmischung sei. Diesen Mut aufzubringen, sei in der heutigen Zeit nicht einfach, gestand sie, denn kühles Kalkulieren sei zum Ziel erkoren worden: „Leistung muss sich lohnen – für mich selbst“. Dieses Kalkül zerstöre den Gemeinsinn, kritisierte die Regionalbischöfin, Mut dagegen „bricht aus dem Kosten-Nutzen-Denken aus“. Auch prangerte sie den Konformitätsdruck und den Konsum von Gewalt an, der zum Verlust an Empathie führe. Wer sich nicht einfühlen könne, setze sich auch nicht für andere ein.

Misch dich ein

Klasse Vorstellung: die Nachwuchstalente der Musikschule Freising.
Klasse Vorstellung: die Nachwuchstalente der Musikschule Freising.

ehevermittlung partnervermittlung „Mut ist Herzenssache“, rief Breit-Keßler und schloss mit einem flammenden Plädoyer, „hinzuschauen, hinzuhören und sich einzusetzen“. OB Eschenbacher bedankte sich für diese „Ansprache, die auch uns Mut gemacht hat“, mit einem passenden Geschenk: dem Korbiniansbären aus Porzellan, der dafür stehe, „die Last für einen anderen zu tragen“.

chat room online free Viel Applaus erhielten an diesem Abend auch die Nachwuchstalente der Musikschule: Magdalena Pellmaier, Daniel Kuen und Pauline Neumann bereicherten als Violoncello-Trio die Veranstaltung und heimsteten als „grandiose Musici“ von allen Seiten Lob ein.

Weitere Bilder vom Herbstempfang

how to write a email on dating site dating app free iphone

Schnellfinder

Newsletter

internationale singlebörsen lovoo partnersuche annonce aufgeben hier anmelden

Veranstaltungskalender


/leben-wohnen/agenda-21/buergerstiftung/buergerstiftung-herbstempfang-2018/?L=0